Albanien 

 Einreise für Deutsche
Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind ein bei Ankunft mindestens noch 3 Monate gültiger Reisepass oder Personalausweis, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.
 Vorgeschriebene Impfungen
Keine bei Einreise direkt aus Europa.
Gelbfieber bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN.
 Empfohlene Impfungen
Hepatitis A, zusätzlich für Individualreisende Typhus.
 Beste Reisezeit
Die besten Reisemonate für Albanien sind April, Mai und Juni sowie September und Oktober.
 Lage
Die Republik Albanien grenzt im Nordwesten an Montenegro, im Nordosten an den Kosovo, im Osten an Mazedonien und im Südosten/Süden an Griechenland. Im Westen und Südwesten sind die Adria und das Ionische Meer die Begrenzung.
Fläche: 28.748 km².
Verwaltungsstruktur: 12 Präfekturen, 36 Distrikte.
 Einwohner
Bevölkerung: ca. 2,9 Millionen

Städte:
Tiranë (Tirana, Hauptstadt) ca. 610.000
Durrës (Durazzo) ca. 201.000
Elbasan ca. 142.000
Vlorë (Valona) ca. 131.000
Shkodër (Skutari) ca. 112.000
Fier ca. 85.000
Korçë (Koritza) ca. 76.000
 Sprache
Die Amtssprache ist Albanisch.
 Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ); da auch in Albanien Sommerzeit gilt, gibt es keinen Zeitunterschied.
 Netzspannung
220 Volt, 50 Hertz
In der Regel passen die in Deutschland üblichen Stecker.
 Telefon / Post
Post
Bei Postsendungen ist mit wochenlanger Zustelldauer oder auch mit Verlusten zu rechnen. Wichtige Sendungen sollten per Einschreiben verschickt werden.
Telefon
Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Albanien ist 00355, von Albanien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. In einigen größeren Städten gibt es Selbstwählferndienst. In weiten Teilen des Landes ist die telefonische Erreichbarkeit auch über das Festnetz schlecht. An einer Modernisierung des Fernmeldewesens wird jedoch gearbeitet.
NOTRUFNUMMERN: Polizei 19 und 129; Unfallrettung 17 und 126/127; Feuerwehr 18 und 128.
Mobilfunk
Netztechnik: GSM 900/1800, 3G 2100.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Albanien von Telekom Deutschland, E-Plus, O2 und Vodafone.
Internet
Länderkürzel: .al
 Feiertage
Feiertage 2018:
1.-2. Januar (Neujahr)
14. März (Frühlings-Tag)
22. März (Nevruz-Fest)
1.-2. April (Ostern der Westkirche)
8.-9. April (Ostern der Ostkirche)
1. Mai (Tag der Arbeit)
19. Oktober (Mutter-Theresa-Tag)
28. November (Nationalfeiertag)
29. November (Tag der Befreiung)
10. Dezember (Tag der Jugend)
25. Dezember (Weihnachten)

Islamische Feiertage 2018 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):
15. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)
21. August (Opferfest)

Feiertage 2019:
1.-2. Januar (Neujahr)
14. März (Frühlings-Tag)
22. März (Nevruz-Fest)
21.-22. April (Ostern der Westkirche)
28.-29. April (Ostern der Ostkirche)
1. Mai (Tag der Arbeit)
5. September (Mutter-Theresa-Tag)
28. November (Nationalfeiertag)
29. November (Tag der Befreiung)
8.-9. Dezember (Tag der Jugend)
25. Dezember (Weihnachten)

Islamische Feiertage 2019 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):
4. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)
11.-12. August (Opferfest)

Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.
Der Ramadan beginnt im Jahr 2019 am 6. Mai (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).
Die Hauptferienzeit geht von Anfang Juli bis Ende August.
 Öffnungszeiten
Banken: Mo bis Fr 8-16 Uhr, einige Banken sind auch samstags (8-12 Uhr) geöffnet;
Post: Mo bis Fr 8-17 Uhr, Sa 8-13 Uhr;
Geschäfte: in der Regel Mo bis Fr 8.30-12, 15-19 Uhr, Sa 8.30-16 Uhr;
Büros: Mo bis Fr 8.30-16 Uhr;
Behörden: Mo bis Fr 8-15 Uhr oder 8.30-16 Uhr.

 Kleidung
Für Albanien benötigt man im Allgemeinen die gleiche Kleidung wie im übrigen Europa. Während der Sommermonate leichte, gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung; für Aufenthalt im Bergland auch Wollsachen (Nächte sind kühl). Ansonsten sollte der Jahreszeit entsprechend zusätzlich wärmere Kleidung mitgenommen werden. Regenschutz ist erforderlich.
 Währungseinheit
 Devisenbestimmungen / Umtausch
 Währungseinheit und Devisenbestimmungen
Währungseinheit: Lek (LEK)
1 Lek = 100 Qindarka.
(In der Praxis haben die Qindarka keinerlei Bedeutung mehr, die Preise werden nur in ganzen LEK angegeben)
1 US-$ = ca. 110.25 LEK
1 Euro = ca. 124.94 LEK

Devisenbestimmungen:
Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt, Deklarationspflicht. Mitnahme von Euro oder US-$ in kleinen Stückelungen empfohlen.

Einfuhr Landeswährung: nicht erlaubt

Deklaration: Ja - bei der Einfuhr von Fremdwährung

Ausfuhr Fremdwährung: bis zum Betrag von 5.000 US-$ bzw. bis zum Betrag der deklarierten Einfuhr erlaubt.

Ausfuhr Landeswährung: nicht erlaubt

Internationale Kreditkarten: Ja - werden in größeren Hotels (bei Buchung klären) und einigen Banken akzeptiert. Ansonsten ist Barzahlung die gängige Zahlungsweise.

Geldautomat: Ja - in größeren Städten vorhanden. Bargeldabhebung ist mit Kreditkarten und an einigen Automaten mit Maestro-Zeichen auch mit der Girocard (mit Maestro-Logo) möglich.

Reiseschecks: Ja - in Euro oder US-$, werden jedoch nicht als Zahlungsmittel akzeptiert und können nur in Tirana umgetauscht werden. Bitte beachten: Grundsätzlich ist die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig.