Niederlande 

 Einreise für Deutsche
Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).
Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
 Vorgeschriebene Impfungen
Keine.
 Empfohlene Impfungen
Keine.
 Beste Reisezeit
Mai bis September.
 Lage
Das Königreich der Niederlande grenzt im Westen und Norden an die Nordsee, im Osten an die Bundesrepublik Deutschland und im Süden an Belgien.
Fläche: 41.865 km².
Verwaltungsstruktur:
* 12 Provinzen (provincies) (Drenthe, Flevoland, Friesland, Gelderland, Groningen, Limburg, Noord-Brabant, Noord-Holland, Overijssel, Utrecht, Zeeland, Zuid-Holland);
* karibische Überseegebiete:
- autonome Gebiete: Aruba, Curaçao, St. Maarten (südlicher Teil der Insel);
- niederländische Gemeinden (ohne einer niederländischen Provinz anzugehören): BES-Inseln - Bonaire, St. Eustatius und Saba.
 Einwohner
Bevölkerung: ca. 16,8 Millionen

Städte:
Amsterdam (Hauptstadt) ca. 790.100
Rotterdam ca. 616.300
Den Haag (Residenz und Regierungssitz) ca. 502.100
Utrecht ca. 316.300
Eindhoven ca. 217.200
Tilburg ca. 207.600
Almere 193.200
Groningen ca. 193.100
Breda 176.400
Nijmegen ca. 165.200
Enschede ca. 158.100
Haarlem ca. 151.800
Arnhem ca. 149.300
Maastricht 121.100
 Sprache
Die Landessprache ist Niederländisch. Man spricht aber auch Deutsch, Englisch und Französisch.
 Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).
 Netzspannung
220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.
 Telefon / Post
Telefon
Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Niederlande ist 0031. Nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, dann jeweils die Ortsvorwahl ohne die 0 und die Teilnehmernummer. Ferngespräche können von Postämtern und von öffentlichen Telefonzellen (mit Münzen und Telefonkarten) aus geführt werden.
NOTRUFNUMMER: Polizei, Unfallrettung, Feuerwehr 112 (auch im Mobilnetz).
Mobilfunk
Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern aus den Niederlanden von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.
Internet
Länderkürzel: .nl
 Feiertage
Im Jahr 2017:
1. Januar (Neujahr)
17. April (Ostermontag)
27. April (Nationalfeiertag; Geburtstag des Königs)
5. Mai (Tag der Befreiung 1944; an diesem Tag wird landesweit jedes Jahr gefeiert; als gesetzlicher Feiertag wird er jedoch nur alle fünf Jahre begangen; ... 2015 - 2020 - 2025 ...)
25. Mai (Christi Himmelfahrt)
5. Juni (Pfingstmontag)
25. und 26. Dezember (Weihnachten)

Die Hauptferienzeit geht von Ende Juni bis Ende August.
 Öffnungszeiten
Geschäfte: werktags von 8.30-17.30/18 Uhr, einige haben zwischen 13-14 Uhr Mittagspause; meist an einem Wochentagvormittag oder -nachmittag geschlossen, Sa 8/8.30-16/17 Uhr. Im Prinzip sind Öffnungszeiten werktags von 6-22 Uhr erlaubt. Am Karfreitag sind die meisten Geschäfte geöffnet.
Warenhäuser: Montag 13-17.30/18 Uhr; in den meisten Städten sind die Geschäfte donnerstags oder freitags bis 21 Uhr geöffnet.
Banken: Mo bis Fr 9-16/17 Uhr.
Postämter: Mo bis Fr 8.30-17 Uhr, oft auch Sa 8.30-12 Uhr.
Büros und Behörden: Mo bis Fr in der Regel 8.30-17 Uhr.
In Urlaubsgegenden sind in der Hauptsaison viele Geschäfte abends und am Wochenende geöffnet.
 Kleidung
Auch während der warmen Jahreszeit sollte man leichte Wollsachen einpacken. Ein Regenmantel oder Ähnliches ist zu jeder Jahreszeit nützlich.
 Währungseinheit
 Devisenbestimmungen / Umtausch
 Währungseinheit und Devisenbestimmungen
Währungseinheit: Euro (EUR)
1 Euro = 100 Cent.
1 US-$ = ca. 0.86 EUR
1 Euro = ca. 1.00 EUR

Devisenbestimmungen:
Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise in die Niederlande aus einem Nicht-EU-Land sowie bei Ausreise aus den Niederlanden in ein Nicht-EU-Land ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.).

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von größeren Hotels, zahlreichen Autovermietern, Tankstellen und vielen Geschäften akzeptiert.

Geldautomat: Ja - sie sind reichlich vorhanden und für die Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Logo) und Kreditkarten geeignet.