China 

 Einreise für Deutsche
Pekingoper
Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens 6 Monate gültige Reisepass. Antragsdauer ca. 4 Arbeitstage. Persönliche Beantragung und Abholung ist erforderlich.
 Lage
Die Volksrepublik China liegt in Asien und ist flächenmäßig das drittgrößte Land der Welt. Im Norden grenzt es an die Kirgisische Republik, an Kasachstan, die Mongolei und die Russische Föderation, im Osten an das Gelbe Meer und das Ostchinesische Meer sowie an Nord-Korea, im Süden an Vietnam, Laos, Myanmar, Indien, Bhutan und Nepal und im Westen an Tadschikistan, Afghanistan und Pakistan.
Fläche: 9.572.395 km².
Verwaltungsstruktur: 23 Provinzen (einschließlich Taiwan), 5 autonome Regionen, 4 Stadtbezirke (Peking, Tianjin, Shanghai, Chongqing) und 2 Sonderverwaltungsregionen (Hongkong, Macau).
 Einwohner
Bevölkerung: ca. 1,3 Milliarden.
Städte: Beijing (Peking; Hauptstadt) ca. 11,5 Millionen, Shanghai ca. 13,4 Millionen, Harbin ca. 9,5 Millionen, Tianjin (Tientsin) ca. 9,2 Millionen, Wuhan ca. 7,8 Millionen, Chongquing ca. 7,5 Millionen, Changchun ca. 7,2 Millionen, Guangzhou (Kanton) ca. 7,2 Millionen, Xi`an ca. 7,2 Millionen, Hongkong (Sonderverwaltungsregion) ca. 6,8 Millionen, Shenyang ca. 6,8 Millionen, Nanjing (Nanking) ca. 6,1 Millionen, Macau (Sonderverwaltungsregion) ca. 449.000, Lhasa (Hauptstadt von Tibet) ca. 250.000.
 Sprache
Chinesisch (Putonghua bzw. Guoyu). Daneben existieren zahlreiche Dialekte sowie Sprachen, die in autonomen Gebieten auch als Amtssprache zugelassen sind (dazu gehören z. B. Tibetisch, Uigurisch und Mongolisch).
Englisch ist als Geschäftssprache üblich. Außerhalb der Geschäftswelt und der Touristenzentren ist jedoch nur mit geringen oder gar keinen Englischkenntnissen zu rechnen.
 Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden
Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied nur noch +6 Stunden.
 Stromspannung
220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.
Es wird empfohlen, einen Mehrfachadapter mitzunehmen.
 Post
Luftpost ist ca. 10 Tage nach Europa unterwegs.
 Telefon
Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach China ist 0086, von China nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Orts-, Fern- und auch Auslandsgespräche sind von öffentlichen Telefonen (funktionieren meistens mit Telefonkarten) aus möglich. Auch Hotels bieten diesen Service an, wobei die Gebühren abgesehen von den Ortsgesprächen, für die häufig sogar gar nichts berechnet wird, sehr hoch sind.
NOTRUFNUMMERN: Polizei 110, Verkehrspolizei 122, Unfallrettung 120, Feuerwehr 119.
 Mobilfunk
Netztechnik: GSM 900.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in China von T-Mobile, E-Plus, O2 und Vodafone. Telefonieren ist in Städten und deren näherer Umgebung möglich.
 Internet
Länderkürzel: .cn
 Feiertage
1. Januar (Neujahr; sowie landesweit 1 arbeitsfreier Tag), 1.-3. Mai (Tag der Arbeit; 3 arbeitsfreie Tage), 1.-3. Oktober (Nationalfeiertage; 3 arbeitsfreie Tage), dazu kommt das sich jährlich verschiebende chinesische Neujahrsfest mit drei arbeitsfreien Tagen. Es findet am ersten Tag des ersten Monats nach dem Mondkalender statt.
HINWEISE: Feiertage, die auf einen Samstag und/oder Sonntag fallen, werden am folgenden Montag und/oder Dienstag nachgefeiert.
Außerdem ist zu beachten, dass die chinesischen Feiertagsperioden offiziell zwar nur 3 Tage dauern, sie aber in der Regel auf 5 Tage erweitert werden (dafür wird am vorausgehenden Wochenende gearbeitet).
Geschäftsbesuche sollten mit Abstand zu den Feiertagen vereinbart werden.
Die Hauptferienzeiten gehen von Mitte Januar bis Mitte Februar und von Mitte Juli bis Ende August.
 Öffnungszeiten
Banken: Mo bis Fr 9-12, 14-17 Uhr, Sa 8-11.30 Uhr;
Büros und Behörden: Mo bis Fr 8-12, 14-17 Uhr;
Geschäfte: Mo bis So 8-20 Uhr, im Winter von 10-21 Uhr;
Postämter: Mo bis Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr.

 Kleidung
Wenn man den Norden Chinas bereist, sollte man für die Wintermonate auf jeden Fall Winterkleidung mitnehmen. Im Sommer trägt man am besten atmungsaktive Sommerkleidung. Leichte Jacken und Pullover sind, vor allem für die klimatisierten Hotels, nicht unpraktisch. Im Süden Chinas kommt man fast das ganze Jahr mit Sommerkleidung aus. Für die Monate von Dezember bis Februar sollte man jedoch auch einige wärmere Sachen mitnehmen. Regenkleidung ist das ganze Jahr über erforderlich.




  Einreise für Deutsche
  Lage
  Einwohner
  Sprache
  Zeitverschiebung
  Stromspannung
  Post
  Telefon
  Mobilfunk
  Internet
  Feiertage
  Öffnungszeiten
  Kleidung