WAS MACHE ICH WENN ...
 
WICHTIGER HINWEIS VORAB Der Sicherungsschein deckt lediglich das Insolvenzrisiko des Reiseveranstalters ab, keinesfalls jedoch das des vermittelnden Reisebüros! Auch eventuell von Ihnen geltend gemachte Reisemängel, die Ihnen der Reiseveranstalter nicht zurückerstattet, sind über die Reisepreisabsicherung gem. § 651 k BGB nicht abgedeckt!
DER VERANSTALTER NICHT GEFUNDEN WURDE Das Veranstalterregister bezieht seine Informationen aus den Datenbeständen der teilnehmenden Kundengeldabsicherer (siehe auch Über das Veranstalterregister). Obwohl die Daten ständig aktualisiert werden, kann es gerade bei neuen Veranstaltern zu einer Verzögerung kommen, bis sie online abrufbar sind. Im Zweifelsfall können Sie sich direkt an die Kundengeldabsicherer wenden. Darüber hinaus ist es auch möglich, daß ein gesuchter Veranstalter bei einer anderen Gesellschaft versichert ist bzw. der gesetzlichen Absicherungspflicht möglicherweise in anderer Form (z. B. Absicherung über eine Bank) nachkommt.
ICH KEINEN SICHERUNGSSCHEIN ERHALTEN HABE Erkundigen Sie sich direkt beim Veranstalter, bei welchem Kundengeldabsicherer er abgesichert ist. Sie können dort nachfragen, ob tatsächlich eine Absicherung vorliegt. Generell gilt, daß Sie ohne Aushändigung eines Sicherungsscheins vor Abschluß der Reise keine Zahlungen zu leisten brauchen. Bedenken Sie, daß es einige Ausnahmen von der Absicherungspflicht gibt und der Sicherungsschein bei den verschiedenen Versicherern unterschiedlich aussehen.
ICH ZWEIFEL AN DER ECHTHEIT EINES SICHERUNGSSCHEINS HABE Wenden Sie sich direkt an den auf dem Sicherungsschein angegebenen Kundengeldabsicherer. Dieser kann Ihnen sofort mitteilen, ob es sich um einen Originalversicherungsschein handelt, und ob der betreffende Veranstalter bei ihm abgesichert ist. Sicherungsscheine sind nur im Original gültig, nicht jedoch als Fax oder Kopie. Der auf dem Sicherungsschein angegebene Veranstaltername muß identisch sein mit dem auf der Reisebestätigung.
DIE MELDUNG ERSCHEINT "VERSICHERER WAR NICHT ERREICHBAR" Nobody is perfect und so kann es auch beim Veranstalterregister zu technischen Problemen kommen. Sollte tatsächlich einmal der Server eines Anbieters ausgefallen sein oder nicht innerhalb der vorgesehenen Zeit antworten, können Sie entweder Ihre Anfrage zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen oder sich direkt an den betroffenen Anbieter wenden.
DER KONKURSFALL EINGETRETEN IST Jeder Konkursfall ist anders, deshalb können wir Ihnen an dieser Stelle nur einige allgemeingültige Hinweise geben.
DAS KÖNNEN SIE TUN
  • Setzen Sie sich mit dem für Ihren Reiseveranstalter zuständigen Kundengeldabsicherer in Verbindung, von dort erhalten Sie dann weitere Informationen. Die Kontaktadresse finden Sie direkt hier.
  • Zur Regulierung etwaiger Ansprüche benötigen Sie auf jeden Fall den Originalschein, die Reiseunterlagen inklusive aller Tickets und Belege sowie eventuelle Einzahlungsbelege oder Quittungen.